Bibliography

 

B   C   D   F   H   K   L   M   N   S   T   U   W   X  

    

  • SALA, Oskar (1962). Mixtur-Trautonium und Studio-Technik .

    Gravesaner Blätter. No. 23/24: Mainz: Ars Viva Verlag: 42-52/53-61.

  • SANIO, Sabine (1994). Komponieren als Experiment. Die Musik von Alvin Lucier.

    Positionen. No. 19: Berlin: Verlag Positionen: 26-30.

  • SCHERCHEN, Hermann (1960). Methoden elektroakustischer Schallaufnahmen .

    Gravesaner Blätter. No. 15/16: Mainz: Ars Viva Verlag: 147-151/152-155.

  • SCHNEIDER, Hans (2000). Lose Anweisungen für klare Klangkonstellationen. Musiken und musikalische Phänomene des 20. Jahrhunderts: ihre Bedeutung für die Musikpädagogik.

    Saarbrücken: Pfau.

  • SINGER, Nathalie (1996). A propos Acousmonium.

    Positionen. No. 29: Berlin: Verlag Positionen: 26-28.

  • SPRINGER, A. M. (1955). Ein akustischer Zeitregler .

    Gravesaner Blätter No. 1: Gravesano (Tessin): Experimental Studio Gravesano: 32 – 37.

  • SPRINGER, Anton M. (1961). Rotierende Mehrfachköpfe .

    Gravesaner Blätter. No. 21: Mainz: Ars Viva Verlag: 38-47/48-53.

  • Stockhausen, Karlheinz (1974). Die Zukunft der elektroakustischen Apparaturen in der Musik“. Zusammenfassung eines Vortrages auf der 9. Tonmeistertagung 1972 in Köln.

    Musik & Bildung, Heft 7-8, 1974, S.412-417.

  • STROH, Wolfgang Martin (1975). Zur Soziologie der elektronischen Musik .

    Zürich: Amadeus.

  • SUPPER, Martin (1992). Clarenz Barlows Computeranwendungen : ’...eine Maschine, um die Arbeit abzunehmen...’.

    Positionen. No. 11: Berlin: Verlag Positionen: 5-7.

  • SUPPER, Martin (1994). Trivial oder nichttrivial....

    Positionen. No. 21: Berlin: Verlag Positionen: 29-30.

  • Supper, Martin (1997). Elektroakustische Musik und Computermusik; Geschichte-Ästhetik-Methoden-Systeme.

    Darmstadt: Wolke.

    Top